Tierheim Hattersheim

Tierschutzverein Hattersheim u.U. e.V.

Hallo,

die auf dieser Seite vorgestellten Katzen sind nicht in unserem Tierheim untergebracht und werden auch nicht vom Tierschutzverein Hattersheim vermittelt. Bei Interesse an einer dieser Katzen wenden Sie sich bitte direkt an die angegebene Kontaktperson.

Die Mitarbeiter des Tierheim Hattersheim können Ihnen zu diesen Tieren auch keine weiteren Auskünfte geben.

Vielen Dank.

 

Tammy

Suche schweren Herzens ein neues, liebevolles Zuhause für meine

KATZENDAME TAMMY

Tammy ist eine 16-jährige, neugierige, verschmuste und sehr erzählfreudige Mietze.

Letzteres kollidiert mit unserem Familienleben, weil sie uns oft auch nachts wachhält.

Im Grunde kommen ihre Schmuseeinheiten bei uns viel zu kurz. In Anbetracht dessen, dass wir im Herbst ein zweites Mal Nachwuchs erwarten, wird sich daran auch zukünftig nicht viel ändern lassen.

Was Tammy am besten beschreibt und was ich mir für Tammy idealerweise wünsche …

Wie ist Tammy?

Tammy ist eine ganz liebe, verschmuste und erzählfreudige Katze. Sie ist sehr aufgeweckt und schlau und möchte immer etwas zu tun haben. Zusammen mit Ihrer Schwester Tiffany lebt sie seit 2005 bei mir. Zuvor wurden beide Katzen bereits einmal durch das Tierheim vermittelt, kamen dann allerdings dorthin zurück. Über die Gründe kann ich nichts sagen. Geboren wurde Tammy am 08.05.2003 und hat mittlerweile das stattliche Alter von 16 Jahren erreicht.

Wie steht es um ihre Gesundheit?

Im letzten Jahr hatte sie eine größere Zahn-OP bei der die oberen Fangzähne gezogen wurden. Bedingt durch den fehlenden Oberbiss schaut sie einen nun manchmal wie eine Omi an, der das Gebiss herausgefallen ist. Für eine Katze in ihrem Alter sind ihre Zähne ansonsten aber erstaunlich gut erhalten, meinte die Tierärztin (Backenzähne sind alle in Ordnung).

Seit etwa 1,5 Jahren zeigen sich bei ihr Symptome einer Niereninsuffizienz- Erkrankung. Sie hat struppigeres Fell, größeren Durst und ändert oft die bevorzugte Sorte Nassfutter. Tammy ist damit beim Tierarzt in Behandlung und bekommt spezielles Trockenfutter für die Nieren, teilweise spezielles Nierennassfutter oder einen Phosphatfänger-Zusatz zum normalen Nassfutter. Die Krankheit an sich kann nicht geheilt werden. Durch das vermehrte Trinken und das Nierenfutter hat sie sich aber im Moment gut damit arrangiert. Dies zeigt sich darin, dass ihr Gewicht stabil bleibt bzw. sie im Moment sogar wieder zugenommen hat (3,8 auf 4,4 kg). Wichtig ist, dass sie immer Zugang zu Frischwasser hat.

Nichtsdestotrotz ist eine Lebenserwartung von mehr als 1 – 2 Jahren vermutlich eher unwahrscheinlich.

Für Tammy habe ich vor einigen Jahren eine Kranken- und OP-Kostenversicherung (Agila) abgeschlossen, die bei Interesse übernommen werden kann.

Wohnungskatze oder Freigänger?

Tammy war die ersten 13 Jahre eine reine Wohnungskatze. Nach dem Umzug in unser Haus darf sie seit knapp 3 Jahren auch Freigang genießen. Dabei dreht sie kurze, kleine Runden in der näheren Umgebung. Das sieht dann z.B. so aus:

Kopfüber in der Gießkanne

Tammy fremd 07193

Grundsätzlich wäre sie aus meiner Sicht sicher auch in einer Wohnung mit Balkon, wo sie die Nase in den Wind strecken kann, zufrieden.

Eine zeitweise Unterbringung in einer Katzenpension übers Wochenende oder während der Urlaubszeit war bisher kein Problem.


Warum suche ich neue Besitzer?

Tammy miaut teilweise sehr laut und in einer eher ungewöhnlichen Tonlage für Katzen, so dass man im ersten Moment denkt, es schreit irgendwo ein Kind. Damit hält sie uns nachts (teilweise fast täglich) auf Trab.

Dadurch hat sich bei uns zu Hause eine derart angespannte Stimmung aufgebaut, dass ich mich schweren Herzens dazu durchgerungen habe, für Tammy ein neues Zuhause zu suchen. Die permanente Anspannung tut weder uns, noch Tammy gut.

Als Übergangslösung bleibt sie nachts momentan (mit allem was sie braucht) im Gästebad.

Bedingt durch unseren 1. Familienzuwachs 2015 bleibt für Tammys Streicheleinheiten nicht mehr dieselbe Zeit, wie vorher. Da wir weiteren Familienzuwachs im Herbst erwarten, wird diese Zeit noch knapper werden.

Gleichzeitig ist mir natürlich bewusst, dass Tammy als alte und kranke Katzenomi schlechte Vermittlungschancen hat. Ich möchte unter allen Umständen vermeiden, dass sie ihre letzten Tage im Tierheim verbringt (das hat sie nicht verdient) und suche deshalb auf diesem Weg für sie ein neues Zuhause.

Wer könnte sich um Tammy kümmern?

Tammy kommt mit kleineren Kindern (< 3) nicht so gut zurecht. Ein Paar ohne Kinder oder auch eine Einzelperson wären ihr aus meiner Sicht lieber. Bei größeren Kindern könnte es ganz gut gehen. Tammy sollte jeden Tag ihre Streicheleinheiten bekommen. Dann ist sie glücklich und zufrieden. Obwohl sie schon älter ist, spielt Tammy immer noch sehr gerne und hat ihren Spaß daran, z.B. Leckerlis aus einem Ball zu holen. Allerdings treibt sie manchmal auch eine gewisse Unruhe umher und sie kann nicht so recht still liegen.

Tammy braucht aus meiner Sicht nicht zwingend Freigang. Ein Balkon, damit sie ihre Nase immer mal rausstrecken kann, wäre jedoch schön.

Sie genießt es sehr, wenn sie mit im Bett kuscheln darf. Der eine mag‘s, der andere nicht. Zurecht kommt sie mit beidem.

Es wäre schön jemand liebevollen zu finden, der ihr die Zuwendung geben kann, die sie braucht und jemanden zu finden, der mit ihrem nächtlichen Miauen und ihrer Mitteilungsfreude an sich umgehen kann und der sich daran nicht stört.

Es kann auch sein, dass sie gar nicht mehr so viel miaut, wenn ihr Lebensumfeld entspannter ist und sie ausreichend viel Zuwendung bekommt.

Bei Interesse freue ich mich riesig über eine Nachricht!!! Ich beantworte natürlich auch gerne weitere Fragen.

Tammy_fremd_07191
Tammy_fremd_07192
Tammy_fremd_07193
1/3 
start stop bwd fwd

Viele Grüße, Yvonne Kahle

E-Mail:             Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Tel.:                 0176/32605081

Ort:                  55278 Hahnheim (Rheinhessen)