Tierheim Hattersheim

Tierschutzverein Hattersheim u.U. e.V.

Liebes Tierheim Hattersheim,

wir (meine Tochter Violett, 8 Jahre, und ich) haben seit November 2018 Teufel, neuer Name Cozy, bei uns Zuhause aufgenommen. Cozy ist von Euch im letzten August/September zunächst auf die Glückwiese in Sindlingen gekommen (zu Isabell), wo wir ihn kennenlernen durften. Da Cozy schon dort immer gerne Besuch hatte und den Kontakt zu Menschen gesucht hat, haben wir ihn so oft wie möglich besucht und uns langsam aber stetig kennengelernt. Bei Isabell durfte er ein glückliches Katerdasein führen, hatte viel Freigang, weil er ja immer draußen war, und wurde schnell zum Chef in der Pony-/Pferdeherde (wir haben ihn sogar beim Schmusen mit den anderen Vierbeinern erlebt). Als es dann im November immer ungemütlicher wurde und die Temperaturen immer kälter, haben wir Cozy zu uns nach Hause geholt. Wir haben die Entscheidung so lange wie möglich hinausgezögert, da wir ihm die Freiheit, die er bei Isabell hatte, nicht nehmen wollten, können jetzt aber im Rückblick sagen, dass es die richtige Entscheidung war, denn er scheint die warme Wohnung sehr zu genießen und sobald es regnet oder stürmt, bleibt er lieber drinnen. Cozy hat sich bei uns sehr schnell heimisch gefühlt und sich ganz anspruchslos in unseren Alltag eingefügt. Er ist ein richtiger Schmusetiger, isst weiterhin sehr gerne und schläft noch viel mehr. Er hat sich einen festen Platz auf dem Sofa ergattert, wo ich ihm nachts Gesellschaft leiste. Er zieht sich aber auch ganz oft in seine „Höhle“ zurück (endlich hat unser Wohnzimmertisch eine Funktion). Ganz oft sucht er aber auch den Kontakt zu uns und lässt sich streicheln oder kuschelt sich an uns, seit ein paar Wochen, legt er sich auf meine Brust und kuschelt mit meinem Kopf (bei 6,5 Kilo kann ich mich dann aber auch nicht mehr bewegen). Wir haben einen kleinen Garten, in den ich mit ihm mindestens 1x am Tag runter gehe, durch ein Loch im Zaun, kann er auch auf die Nachbargrundstücke. Er kommt meist nach kurzer Zeit zurück in die Wohnung, um sich nach dem Essen zum Schlafen zurückzuziehen. Ich hoffe, dass er sich, wenn es jetzt langsam wärmer wird, wieder mehr draußen aufhält, aber meistens schaut er lieber, was wir gerade so machen. In der Nachbarschaft gibt es ebenfalls 2 schwarz-weiß gefleckte Katzen, die ihn sehr interessant finden, er zeigt ihnen aber bisher wortwörtlich die kalte Schulter (aber beobachtet werden sie natürlich trotzdem) und scheint uns (noch) den anderen Katzen vorzuziehen. Da wir Cozys Vorgeschichte kennen, lassen wir ihm sehr viel Ruhe und streicheln ihn nur, wenn er dies wünscht. Er hört sehr gut auf seinen Namen, geht nie allzu weit von seinem Zuhause weg, ist ein sehr reinlicher und vorbildlich erzogener Kater, der uns viel Freude bereitet. Wir sind sehr glücklich und dankbar, dass er nun zu unserer Familie gehört und möchten ihn nicht mehr missen! Vielen Dank, dass Ihr ihn aufgenommen habt, dadurch hat er ja irgendwie den Weg zu uns gefunden! Anbei ein paar Fotos von unserem Schmusetiger.

Liebe Grüße

Viola & Violett N. mit Cozy

Cozy1_1
cozy2_1
Cozy3_1
Cozy4_1
Cozy5_1
1/5 
start stop bwd fwd
Aktuelle Seite: Home Mein neues Zuhause Katzen